IBEROGAST flüssig 50 ml

41% gespart*
IBEROGAST flüssig
nur 12,47 € UVP¹ 21,17 €

(24,94 € / 100 ml)

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

 
Merkzettel

Bewertungen

Hersteller Bayer Vital GmbH
Artikelnummer: 00514650
Packungsgröße 50 ml
Darreichungsform Flüssigkeit
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Andere Packungsgrößen

20 ml
-44 %
100 ml
-33 %

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.


Kunden kauften auch...

Details

Mit der Kraft der Natur gegen Magen- und Darm-Beschwerden

Iberogast® nutzt die Kraft von neun medizinisch wirksamen Arzneipflanzen. Gemeinsam lindern sie zahlreiche funktionelle Magen- und Darmbeschwerden natürlich und effektiv. Dazu zählen:

- Magenschmerzen
- Sodbrennen
- Übelkeit
- Völlegefühl
- Bauchschmerzen/-krämpfe
- Blähungen
- Druck im Bauch
- Reizdarm

Die Probleme im Verdauungssystem können durch verschiedene, gleichzeitig auftretende Störungen des Magen-Darm-Trakts verursacht werden. Dies ist der Grund, warum Betroffene oft mehrere dieser Symptome auf einmal verspüren.

Multi-Target-Prinzip: Magen und Darm im Gleichgewicht

Iberogast® nutzt die Kraft von neun Heilpflanzenextrakten, um auf natürliche Weise effektiv und umfassend mehrere Symptome zu lindern. Die Ursachen für typische Magenbeschwerden wie Sodbrennen, Magenschmerzen oder Blähungen sind oft komplex und schwer festzustellen.

Viele Betroffene leiden dabei nicht nur unter einzelnen, sondern auch wechselnden oder kombinierten Beschwerden. Daher basiert die Wirkung von Iberogast® darauf, die Symptome ganzheitlich zu behandeln, indem es die unterschiedlichen Ursachen gleichzeitig bekämpft und an verschiedenen Stellen ansetzt. Diese Wirkung nennt man auch Multi-Target-Prinzip.

Anwendung bei vielen Beschwerden

Die Ursachen für Magenbeschwerden können vielfältig sein, wie zum Beispiel empfindliche Magennerven, eine gereizte Magenschleimhaut oder eine gestörte Säureproduktion. Oft gehen Magen-Darm-Beschwerden auf eine Störung der Bewegungsabläufe von verschiedenen Muskelgruppen des Magens und Darmes zurück; sie sind also motilitätsbedingt.

Die Wirkung des pflanzlichen Arzneimittels Iberogast® besteht unter anderem darin, die Motilität des Magens zu normalisieren. So werden die unterschiedlichen Ursachen gleichzeitig bekämpft. Die in Iberogast® enthaltenen Pflanzenextrakte ergänzen sich und können sich gegenseitig in ihrer Wirkung verstärken.

Inhaltsstoffe

Jede der sorgfältig ausgewählten Heilpflanzen in Iberogast® hat spezielle Wirkstoffe, die jeweils auf verschiedene Ursachen von Verdauungsbeschwerden abzielen. So wird eine Vielzahl von Magen-Darm-Symptomen wie Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, Völlegefühl, Blähungen und Übelkeit effektiv und umfassend gelindert.

Die neun natürlich wirksamen Arzneipflanzen, die in Iberogast® Tropfen als kraftvoller Extrakt vorliegen, sind:

- Iberis Amara
- Angelikawurzel
- Kamillenblüten
- Kümmelfrüchte
- Mariendistelfrüchte
- Melissenblätter
- Pfefferminzblätter
- Schöllkraut
- Süßholzwurzel

Iberogast® nutzt diese geballte Kraft der Natur: In der einzigartigen Rezeptur ergänzen sich die Heilpflanzen gegenseitig in ihrer Wirkung und arbeiten gemeinsam daran, eine Reihe von Verdauungsbeschwerden zu bessern.

PZN 00514650
Anbieter Bayer Vital GmbH
Packungsgröße 50 ml
Packungsnorm N2
Produktname Iberogast
Darreichungsform Flüssigkeit
Alkoholgehalt 31 Vol.-%
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Anwendungshinweise

Vor Gebrauch schütteln.

Vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit einnehmen.

Soweit nicht anders verordnet, wird dieses Arzneimittel 3mal täglich vor oder zu den Mahlzeiten in etwas Flüssigkeit wie folgt eingenommen:


Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahren: 20 Tropfen
Kinder von 6 bis 12 Jahren: 15 Tropfen
Kinder von 3 bis 5 Jahren: 10 Tropfen


Grundsätzlich besteht keine Beschränkung der Anwendungsdauer. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Überdosierung

Wenn Sie dieses Arzneimittel in zu großen Mengen eingenommen haben, sollen Sie beim nächsten Mal mit der Einnahme, wie vom Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fortfahren. Bisher ergaben sich keine Hinweise auf eine akute Überdosierung. Grundsätzlich ist aber der Alkoholgehalt zu berücksichtigen.

Vergessene Einnahme


Wenn Sie die Einnahme vergessen haben, sollen Sie beim nächsten Mal mit der Einnahme, wie vom Arzt verordnet oder in der Dosierungsanleitung beschrieben, fortfahren.

Anwendungsgebiete

Dieses Präparat ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Magen-Darm-Erkrankungen.
Es wird angewendet zur Behandlung von funktionellen und motilitätsbedingten Magen-Darm-Erkrankungen wie Reizmagen- und Reizdarmsyndrom sowie zur unterstützenden Behandlung der Beschwerden bei Magenschleimhautentzündung (Gastritis).
Diese Erkrankungen äußern sich vorwiegend in Beschwerden wie Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Magen-Darm-Krämpfen, Übelkeit und Sodbrennen.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch.
Durch die verschiedenen enthaltenen Pflanzen kann das Gemisch je nachdem, ob die Muskulatur des Verdauungstraktes eher verkrampft oder zu schlaff ist, entweder den Muskeltonus anregen oder entspannen. Zudem besitzen einige der enthaltenen Pflanzen auch einen entzündungshemmenden Einfluss.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Milliliter

0.1 ml Angelikawurzel Tinktur (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.2 ml Kamillenblüten Tinktur, (1:2-4), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.1 ml Kümmel Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.1 ml Mariendistelfrüchte Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.1 ml Melissenblätter Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.05 ml Pfefferminzblätter Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.15 ml Schleifenblumen Tinktur, (1:1,5-2,5), Auszugsmittel: Ethanol 50% (V/V)

0.1 ml Schöllkraut Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

0.1 ml Süßholzwurzel Tinktur, (1:2,5-3,5), Auszugsmittel: Ethanol 30% (V/V)

+ Ethanol

Gegenanzeigen

Dieses Arzneimittel darf nicht eingenommen werden:
Bei Überempfindlichkeit (Allergie) gegen die Wirkstoffe dieses Arzneimittels. Bei Kindern unter 3 Jahren darf dieses Arzneimittel nicht eingenommen werden, da keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen wie z.B. Hautausschlag, Juckreiz, Atembeschwerden auftreten. Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden.

Wechselwirkungen

Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Einnahme zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken:
Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Schwangerschaftshinweise

Wechselwirkungen

Aus den vorliegenden Daten lassen sich keine Hinweise für Bedenken hinsichtlich der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit ableiten. Gleichwohl soll dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Hinweise


Wenn bei erstmaliger Anwendung dieses Arzneimittels die Beschwerden sich nicht bessern, sollte nach einer Woche ein Arzt aufgesucht werden, um organische Ursachen auszuschließen. Sollten sich die Beschwerden unter Einnahme dieses Arzneimittels verschlimmern oder neue Beschwerden hinzukommen, ist grundsätzlich ein Arzt aufzusuchen.
Bei Kindern unter 6 Jahren sollte bei Bauchschmerzen grundsätzlich ein Arzt aufgesucht werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch bzw. empfohlener Dosierung ist keine Beeinträchtigung der Fähigkeit zur aktiven Teilnahme am Straßenverkehr oder beim Bedienen von Maschinen zu erwarten.

Lagerungsbedingungen

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren!

Das Arzneimittel darf nach Ablauf des angegebenen Verfalldatums nicht mehr verwendet werden.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 Prozent bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 Prozent geringer als der hier ausgewiesene AVP.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

Anmeldung

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden