HEXORAL 0,2% Spray 40 ml

46% gespart*
HEXORAL 0,2% Spray
nur 5,64 € UVP¹ 10,48 €

(14,10 € / 100 ml)

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

 
Merkzettel

Bewertungen

Hersteller Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Artikelnummer: 01409300
Packungsgröße 40 ml
Darreichungsform Lösung
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Lieferzeit: 1-3 Werktage

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.


Kunden kauften auch...

Details

HEXORAL 0,2% Spray

Die rote Kraft bei Entzündungen in Mund und Hals

Hexoral® ist für alle Patienten geeignet, die an Entzündungen im Mund und Rachen leiden. Zeichen einer Entzündung der Mundschleimhaut können Rötungen oder auch Schmerzen sein, die durch Bakterien oder Keime ausgelöst wurden. Zudem kann das Produkt nach einem chirurgischen Eingriff am Zahnfleisch angewendet werden.

Der Wirkstoff Hexeditin ist bereits seit 50 Jahren im Markt etabliert und gut verträglich. Hexoral® wirkt schnell und langanhaltend – sogar bis zu 14 Stunden.

Hexoral® wirkt gleich 3-fach

1. Bekämpft schädliche Bakterien und Keime und hemmt deren Wachstum.
2. Hilft, den Schmerz zu betäuben.
3. Hilft, die Entzündung zu lindern.

Die einzigartigen Vorteile von Hexoral®

- Lange Wirkdauer: Hexoral wirkt bis zu 14 Stunden.
- Kaum Verfärbung der Zähne: Verfärbungen treten nur vereinzelt im Vergleich zu Produkten mit anderen Wirkstoffen auf. Die Verfärbungen sind reversibel.
- Anwendung ab 2 Jahren: Kinder von 2 bis 6 Jahren dürfen unter ärztlicher Beobachtung mit Hexetidin behandelt werden. Da der Schluckreflex noch nicht vollständig entwickelt ist, empfiehlt es sich, morgens und abends nach den Mahlzeiten die erkrankten Stellen mit einem besprühten Wattestäbchen zu betupfen.

Hexoral® Spray

- Sprühkopf besonders geeignet für Behandlung im hinteren Rachenraum.
- Zielgenaue Anwendung für lokal begrenzte Bereiche und schwer zugängliche Stellen.
- Ideal für unterwegs; kein Ausspucken nötig.
- Einfache Applikation, insbesondere für Personen, die das Gurgeln nicht beherrschen.

PZN 01409300
Anbieter Johnson & Johnson GmbH (OTC)
Packungsgröße 40 ml
Produktname Hexoral 0,2%
Darreichungsform Lösung
Monopräparat ja
Wirksubstanz Hexetidin
Alkoholgehalt 5,4 Vol.-%
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Anwendungshinweise

Soweit nicht anders verordnet, wird das Spray morgens und abends nach den Mahlzeiten angewendet.

Sprühen Sie das Arzneimittel 1 bis 2 Sekunden im Mund- oder Rachenraum gezielt auf die erkrankten Stellen. Atmen Sie während des Sprühens nicht ein.
Das Arzneimittel ist nur zur Anwendung im Mund- und Rachenbereich geeignet und darf nicht geschluckt werden.

Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt oder Zahnarzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
Kinder ab 2 Jahren, Jugendliche und Erwachsene sollten das Arzneimittel zweimal am Tag anwenden.

Sprühen Sie das Arzneimittel 1 bis 2 Sekunden im Mund- oder Rachenraum gezielt auf die erkrankten Stellen.

Kinder unter 2 Jahren

Das Arzneimittel darf nicht bei Kindern unter 2 Jahren angewendet werden.

Dauer der Anwendung
Wenden Sie das Arzneimittel ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht längerfristig an.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels angewendet haben als Sie sollten, benachrichtigen Sie sofort einen Arzt!

Bisher sind keine Vergiftungsfälle nach der Anwendung des Präparates bekannt.

Nach unsachgemäßer Anwendung, z. B. Schlucken, kann es zu Erbrechen kommen. Die Aufnahme größerer Wirkstoffmengen ist daher unwahrscheinlich.

Wenn Sie die Anwendung des Arzneimittels vergessen haben:
Wenden Sie nicht die doppelte Dosis an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker.

Anwendungsgebiete

Das Arzneimittel ist ein Mund- und Rachentherapeutikum.

Das Arzneimittel wird angewendet

- zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mund- und Rachenraum.

- zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (ergänzend zur mechanischen Reinigung) und der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen.

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff bekämpft unterschiedliche Bakterien und Pilze, indem er die Energiegewinnung der Mikroorganismen aus dem Lot bringt. In der Folge wachsen die Schädlinge nicht mehr und vermehren sich kaum noch. Der Wirkstoff bleibt auf den Schleimhäuten.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Milliliter

2 mg Hexetidin

+ Citronensäure 1-Wasser

+ Ethanol 96% (V/V)

+ Eucalyptusöl

+ Levomenthol

+ Natrium Calcium edetat

+ Natrium hydroxid

+ Polysorbat 80

+ Saccharin, Natriumsalz

+ Wasser, gereinigt

Gegenanzeigen

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
- wenn sie überempfindlich (allergisch) gegen Hexetidin oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

- bei Säuglingen und Kindern unter 2 Jahren.

- bei Patienten mit Asthma oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer ausgeprägten Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen. Die Inhalation kann zu Atemnot führen oder einen Asthmaanfall auslösen.

- bei oberflächlichen nicht-blutenden Abschilferungen der Mundschleimhaut (Ablösung von kleinen Schleimhautfetzen) sowie Wunden und Geschwüren.

Nebenwirkungen

Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:

Sehr häufigmehr als 1 Behandelter von 10
Häufig1 bis 10 Behandelte von 100
Gelegentlich1 bis 10 Behandelte von 1.000
Selten1 bis 10 Behandelte von 10.000
Sehr seltenweniger als 1 Behandelter von 10.000
Nicht bekanntHäufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar

Häufig

- reversible Geschmacksstörungen mit einer Dauer bis ca. 48 Stunden.

Die Empfindung „süß" scheint doppelt so lange gestört zu werden, wie die Empfindung „bitter".

- sensorische Schleimhautmissempfindungen, z. B. Brennen, Taubheitsgefühl.

Sehr selten

- Schleimhautgeschwüre.

- allergische Hautentzündungen.

- Überempfindlichkeitsreaktionen.

Nicht bekannt

- reversible Zahn- und Zungenverfärbungen.

Informieren Sie bitte Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Wechselwirkungen

Bei Anwendung des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln
Bitte informieren Sie Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Das Arzneimittel verliert durch Seifen und andere anionische Substanzen, die in der Regel auch in Zahnpasta enthalten sind, seine Wirksamkeit.

Schwangerschaftshinweise

Wechselwirkungen

Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt, Zahnarzt oder Apotheker um Rat.

Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen oder Untersuchungen zur Sicherheit einer Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit vor. Deshalb sollten Sie das Arzneimittel nur unter besonderer Vorsicht anwenden und die empfohlene Dosierung nicht überschreiten.

Hinweise

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
Das Arzneimittel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Aufbewahrung:
Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Entsorgung:

Die Entsorgung von Arzneimitteln sollte gemäß den jeweiligen regionalen Vorgaben erfolgen. Fragen Sie daher Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.


Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 Prozent bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 Prozent geringer als der hier ausgewiesene AVP.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

Anmeldung

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden