AQUALIBRA Filmtabletten 60 St

28% gespart*
AQUALIBRA Filmtabletten
nur 13,72 € AVP² 19,17 €

(0,23 € / 1 St)

Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

 
Merkzettel

Bewertungen

Hersteller MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Artikelnummer: 00795287
Packungsgröße 60 St
Darreichungsform Filmtabletten
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja
Lieferzeit: 1-3 Werktage.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.


Zubehör

Kunden kauften auch...

Details

AQUALIBRA Filmtabletten

Aqualibra® 80 mg/ 90mg/ 180 mg Filmtabletten gegen Blasenentzündung, 60 St.

  • Sicherheit: Wirksamkeit und Verträglichkeit wurde klinisch belegt.
  • Breites Wirkspektrum: Erregerbekämpfung + Symptomlinderung + Durchspülung in einem. Es können – müssen aber keine weiteren Präparate zur Unterstützung eingenommen werden (wie z.B. Schmerztabletten oder durchspülende Tees).
  • Qualität: Es werden ausschließlich die wirksamen Bestandteile der Pflanzen als Extrakte in hoher Konzentration verarbeitet.
  • Sehr gute Verträglichkeit: Die Anwendung ist daher auch über einen längeren Zeitraum möglich.

Eine Blasenentzündung passiert.
Aqualibra® wirkt.

Das pflanzliche Arzneimittel Aqualibra® wurde speziell zur Behandlung von bakteriellen und entzündlichen Harnwegsinfekten entwickelt.

Mit seiner einzigartigen Kombination aus drei hochwertigen Pflanzen-Extrakten deckt Aqualibra® ein besonders breites Wirkspektrum ab, welches exakt an den Behandlungszielen bei einer Blasenentzündung ausgerichtet ist: Entzündung hemmen, Erreger bekämpfen, Symptome lindern.

Aqualibra® wirkt …

  • schmerzlindernd
  • entzündungshemmend
  • gründlich gegen Bakterien

Aqualibra® ist bei akuten sowie bei wiederkehrenden unkomplizierten Harnwegsinfekten geeignet und kann auch unterstützend zur Antibiotika-Therapie eingesetzt werden. Auch in diesem Fall kommt das umfassende Wirkspektrum von Aqualibra® zum Tragen: Das pflanzliche Arzneimittel lindert die Symptome, unterstützt die Bekämpfung der Erreger und dient zusätzlich der gründlichen Durchspülung.

Nicht zuletzt punktet Aqualibra® mit seiner sehr guten Verträglichkeit. Die Anwendung ist daher auch über einen längeren Zeitraum möglich.

Drei hochwertige Pflanzen-Extrakte
Aqualibra® enthält eine einzigartige Kombination aus drei hochwertigen Pflanzen-Extrakten, die sich in ihrer Wirkung sinnvoll ergänzen. Genau dieses synergistische Zusammenspiel der pflanzlichen Inhaltsstoffe ist die Basis für das breite Wirkspektrum von Aqualibra

  • Goldrute
    Wirkt antibakteriell, entzündungshemmend, immunstimulierend und harntreibend.
  • Hauhechel
    Wirkt harntreibend und schmerzlindernd.
  • Orthosiphon (Katzenbart)
    Wirkt krampflösend, harntreibend und antimykotisch (bekämpft krankmachende Pilze); besonders hervorzuheben ist auch die antiadhäsive Wirkung von Orthosiphon: „Katzenbart“ verhindert die Anhaftung und das Eindringen von Bakterien in die Blasenschleimhaut. So können die Erreger gründlich bekämpft und ausgespült werden: Neben der effektiven Behandlung der akuten Blasenentzündung wird auch das Risiko einer wiederkehrenden Blasenentzündung verringert.

Effektiv. Gründlich. Gut verträglich. Auf Basis der enthaltenen Pflanzen-Extrakte wirkt Aqualibra® effektiv und gründlich gegen Blasenentzündung. Dies bestätigen mehrere klinische Studien zu Wirksamkeit und auch Verträglichkeit des pflanzlichen Arzneimittels Aqualibra® bei der Behandlung von entzündlichen Harnwegsinfekten. 4 von 5 Patientinnen konnten dank Aqualibra® sogar ein Antibiotikum vermeiden (Vahlensieck et al. Antibiotics 2019; 8(4):256.; Fischer, Kühnau, Widey & Braun, Der Allgemeinarzt 11 (1994); 863–869.; Fischer, Kotzolt, Der Kassenarzt 38 (1998); 39–43).

Gut zu wissen: Aqualibra® ist auch zur Prophylaxe und Behandlung von Harnstein und Nierengrieß geeignet.

Dosierung und Einnahme
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.

  • Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren nehmen 3x täglich 2 Aqualibra® Filmtabletten mit reichlich Flüssigkeit ein.
  • Die Filmtabletten werden unzerkaut geschluckt.
  • Die Einnahme kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig davon erfolgen.

Wichtig: Während der gesamten Behandlungsdauer ist auf eine reichliche Flüssigkeitszufuhr (mindestens 2 Liter/Tag) zu achten. Auf diese Weise lässt sich die harntreibende und erregerausspülende Wirkung unterstützen.

Um möglichst alle Erreger auszuspülen, sollte Aqualibra® auch nach dem Abklingen der akuten Symptome noch einige Tage eingenommen werden. Diese gründliche Nachsorge kann das Risiko für das Wiederkehren eines Infekts verringern.
Die Dauer der Anwendung richtet sich nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung und ist vom Arzt zu bestimmen.

Legal Disclaimer
Aqualibra® 80 mg/90 mg/180 mg Filmtabletten. Zur Durchspül. b. bakt. u. entzündl. Erkr. d. ableitenden Harnwege. Als Durchspül. z. Vorbeugung u. Behandlung b. Harnsteinen u. Nierengrieß.

Für Jugendl. ab 12 J. u. Erw. Bei Blut im Urin, Fieber o. bei Anhalt. d. Beschw. über 5 Tage muss ein Arzt aufgesucht werden. Enth. Lactose u. Glucose. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 03/2019

PZN 00795287
Anbieter MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH&Co.KG
Packungsgröße 60 St
Packungsnorm N1
Produktname Aqualibra 80mg/90mg/180mg
Darreichungsform Filmtabletten
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Anwendungshinweise

Zum Einnehmen. Die Filmtabletten werden unzerkaut geschluckt. Die Einnahme kann zu den Mahlzeiten oder unabhängig davon erfolgen. In jedem Fall ist das Arzneimittel mit reichlich Flüssigkeit einzunehmen.

Auch ist während der gesamten Behandlungsdauer auf reichliche Flüssigkeitszufuhr (mindestens zwei Liter/Tag) zu achten.

Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt das Arzneimittel nicht anders verordnet hat. Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da das Präparat sonst nicht richtig wirken kann.

Einnahmeschema:
Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren nehmen 3 x täglich 2, Filmtabletten mit reichlich Flüssigkeit ein.

Behandlungsdauer:
Die Dauer der Anwendung ist nicht grundsätzlich begrenzt, richtet sich aber nach Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung und ist vom Arzt zu bestimmen.

Überdosierung:
Vergiftungen mit dem Arzneimittel sind bisher nicht bekannt geworden. Bei Einnahme zu großer Mengen des Präparates können Nebenwirkungen möglicherweise verstärkt auftreten. In diesem Fall benachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden. Falls verstärkter Harndrang auftritt, ist diesem mit ausreichenden Mengen Flüssigkeit zu entsprechen.

Vergessene Einnahme:
Nehmen Sie die fehlenden Filmtabletten nicht zusätzlich ein, es sollen täglich nicht mehr als 6 Filmtabletten eingenommen werden.

Anwendungsgebiete

Pflanzliches Arzneimittel zur Durchspülung der Harnwege.

Anwendungsgebiete:
Zur Durchspülung bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege. Als Durchspülung zur Vorbeugung und Behandlung bei Harnsteinen und Nierengrieß.

Bei Blut im Urin, bei Fieber oder bei Anhalten der Beschwerden über 5 Tage muss ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Die Inhaltsstoffe wirken vor allem auf die Harnwege harntreibend, krampflösend und leicht entzündungshemmend.

Zusammensetzung

bezogen auf 1 Stück

180 mg Echtes Goldrutenkraut Trockenextrakt, (4-7:1), Auszugsmittel: Wasser

80 mg Hauhechelwurzel Trockenextrakt, (5-8:1), Auszugsmittel: Wasser

90 mg Orthosiphonblätter Trockenextrakt, (5-7:1), Auszugsmittel: Wasser

+ Aluminium hydroxid

+ Cellulose, mikrokristallin

+ Chinolingelb

+ Crospovidon

+ Glucose Sirup, sprühgetrocknet

+ Indigocarmin

+ Lactose 1-Wasser

+ Macrogol 3000

+ Magnesium stearat

+ Maltodextrin

+ Poly(vinylalkohol)

+ Povidon K30

+ Silicium dioxid, hochdispers

+ Talkum

+ Titan dioxid

Gegenanzeigen

Im folgenden wird beschrieben, wann Sie das Arzneimittel nur unter bestimmten Bedingungen und nur mit besonderer Vorsicht anwenden dürfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen früher einmal zutrafen.

Das Präparat darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Hauhechelwurzel, Orthosiphonblätter, Goldrutenkraut oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.

Keine Durchspülungsbehandlung bei Wasseransammlungen im Gewebe (Ödemen) infolge eingeschränkter Herz- oder Nierentätigkeit.

Nebenwirkungen

Sehr selten können Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall) oder Überempfindlichkeitsreaktionen (Hautausschlag, Juckreiz) auftreten.

Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. Dieser kann über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche weitere Maßnahmen entscheiden. Bei den ersten Anzeichen einer Überempfindlichkeitsreaktion darf das Arzneimittel nicht nochmals eingenommen werden.

Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.

Wechselwirkungen

Keine bekannt.

Schwangerschaftshinweise

Wechselwirkungen

Das Präparat soll wegen nicht ausreichender Untersuchungen in Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Hinweise

Zur Anwendung des Präparates bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Das Arzneimittel soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Das Arzneimittel hat auf diese Tätigkeiten keinen Einfluss.

Arzneimittel sollen für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden!

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

* Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder des Apothekenverkaufspreises (AVP), nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

¹ Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

² Apothekenverkaufspreis (AVP). Der AVP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AVP ist ein von den Apotheken selbst in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel, der in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Arzneimittel Abgabepreis entspricht, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung, abzüglich eines Rabatts iHv 5 Prozent bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen nach Eingang der Rechnung, abrechnet. Im Falle eines solchen Rabatts ist der tatsächliche Abgabepreis gegenüber den Krankenkassen also um 5 Prozent geringer als der hier ausgewiesene AVP.
Im Gegensatz zum AVP ist die gebräuchliche UVP eine Empfehlung der Hersteller.

3 Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand

4 Preis solange der Vorrat reicht

Anmeldung

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden